header_innozent_owl_16_res

SchuBS® - Schule und Betrieb am Samstag

Was ist SchuBS?

Seit 2008 bietet das Projekt SchuBS Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klasse im Kreis Paderborn die Möglichkeit, verschiedene Berufsfelder direkt und praxisnah in einem Unternehmen kennenzulernen. So können Teilnehmerinnen und Teilnehmer während des Projektes und noch vor dem Ende der Schulzeit schon berufliche Erfahrungen sammeln.      
 

SchuBS®.digital    SchuBS® Elektrotechnik    Flyer    Online-Bewerbung


Was wird bei SchuBS gemacht?

An ungefähr 15 Samstagen - von Februar/März bis September/November - geht es in einer Atmosphäre des betriebsnahen Alltags um das Entdecken der eigenen Möglichkeiten, die Ausprägung fachlichen Könnens und das Aneignen korrekten Verhaltens während des Studiums und im Beruf. Das Ziel des Projektes ist es, einen konkreten Berufswunsch für sich zu entdecken und zu konkretisieren. Um das zu erreichen, arbeiten und lernen die Jugendlichen in renommierten Paderborner Unternehmen.

Deine Vorteile durch SchuBS:

Für diejenigen, die sich für eine Ausbildung nach der 10. Klasse interessieren, beginnt im Herbst vor dem Schulabschluss der Bewerbungszeitraum für das darauffolgende Jahr. Durch das Projekt haben Ausbildungsbetriebe die Gelegenheit, bereits vor der Bewerbungsphase ihr Augenmerk auf diese Bewerber und Bewerberinnen zu richten und ihre Bekanntschaft zu machen, zumal sie durch die Erfahrung in SchuBS gute Voraussetzungen für eine Ausbildung mitbringen, indem sie sich neben der Schule auch für den Berufsalltag fit machen.

Für diejenigen, die das Abitur anstreben, hilft die Teilnahme an SchuBS den Weg einen guten Einstieg in die Berufswelt zu finden, sei es über eine Ausbildung, ein duales/universitäres Studium an einer Fachhochschule oder Universität.

  • Orientiere dich in der 9./10. Klasse durch SchuBS
  • Lerne verschiedene Ausbildungsberufe rund um die Elektrotechnik “SchuBS® Elektrotechnik” oder rund um die Digitalisierung und Informatik “SchuBS®.digital”
  • in 13 Unternehmen an 15 Samstagen kennen.
  • Sammle praktische Erfahrungen
  • Erlebe unterschiedliche Unternehmenskulturen
  • Knüpfe Kontakte zu Unternehmen

ZUR ONLINE-BEWERBUNG


SchuBS ist AZAV zertifiziert


Ohne das Engagement aller beteiligten Partner wäre dieses Projekt nicht denkbar. InnoZent OWL e.V. koordiniert alle Aktivitäten.

Beteiligte Unternehmen und Akteure

ATIW Berufskolleg, BETTE, bib International College, Bundeswehr, code-X, COMPRION, dSPACE, Fraunhofer IEM, HESSE Mechatronics, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld | Zweigstelle Paderborn, JanzTec, LEONEX, MÜLLER ELEKTRONIK, RTB, ROTTE, RUMP Strahlanlagen, Smurfit Kappa, S&N INVENT, Stadt Paderborn, TEAM, Weidmüller, WPS Management, Westfalen Weser, WestfalenWIND

 

Gefördert wird SchuBS durch das Landesprogramm ZdI (Zukunft durch Innovation) und Unternehmen.

Mit finanzieller Unterstützung durch

mkw_nrw
ba_nrw
zdi

Statements beteiligter Unternehmen 


Tina Sommer und Antonia Möhring, Personal, TEAM GmbH, Paderborn

"Wir möchten Schüler*innen aktiv bei ihrer beruflichen Orientierung unterstützen und ihnen die Möglichkeit geben, Informatik außerhalb des Unterrichts in Action zu erleben und in die IT-Welt einzutauchen. SchuBS bietet dabei eine tolle Chance, aufregende Samstage bei potenziellen Ausbildungsunternehmen zu verbringen und gleichzeitig erste Kontakte für die berufliche Zukunft zu knüpfen. Bei TEAM geben wir alles, um den Schüler*innen mithilfe von spannenden Aufgaben die verschiedenen IT-Bereiche näher zu bringen. Wir sind immer wieder begeistert, wie engagiert sich junge Menschen für ihre Interessen einsetzten und freuen uns, dieses Projekt auch in Zukunft zu unterstützen!"
www.team-pb.de

Rudolf Broer, Geschäftsführer RTB GmbH & Co. KG, Bad Lippspringe

"Als mittelständisches Unternehmen in der Region freuen wir uns, als Partner im Projekt „SchuBS – Schule und Betrieb am Samstag“ mitzuwirken. Regelmäßig besuchen uns Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen, um in ihrer Freizeit am Freitagnachmittag und Samstag Einblicke in den Bereich der Verkehrstechnik zu erlangen. Dabei kann man den Begriff SchuBS auch wörtlich nehmen, in dem die Jugendlichen ein bisschen in Richtung IT oder Technik „geschubst“ werden und so schon eine gewisse Orientierung auf ihrem weiteren Weg ins Berufsleben erfahren.
Wenn dadurch sogar Ausbildungsverhältnisse entstehen, profitieren die Unternehmen sowie die angehenden Azubis, denn sie wissen bereits, was sie erwartet."
www.rtb-bl.de

Ira Fecke-Schulte und Dominik Schulte, Geschäftsführer bei der Condor Group in Salzkotten

"Das Konzept von SchuBS hat uns von Anfang an überzeugt. Auch die Condor Group als InnoZent-Mitglied leistet gern ihren Beitrag zur Förderung und Entwicklung von Nachwuchskräften. Während der SchuBS-Betriebsbesuche zeigen wir den jungen Menschen praxisorientiert die Inhalte unserer Ausbildungsangebote auf und informieren ausführlich über die „Ausbildung im Verbund“ mit unserem Kooperationspartner Benteler Steel/Tube GmbH. Dabei stellen wir unser inhabergeführtes Familienunternehmen vor und präsentieren uns als attraktiver Arbeitgeber, der neben dem Schwerpunkt Medizintechnik den Kunden ein interessantes Leistungsportfolio bietet. Die Jugendlichen dürfen sich bei der Condor Group auf ein motiviertes Team freuen, das sie in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung unterstützt und sein Wissen optimal transferiert."
condor-customsolutions.de/karriere/

Guido Merzbach, Bereichsleiter Personal, Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG, Paderborn

"Das Ziel von SchuBS, Unternehmen und Schüler*innen nachhaltig zusammenzubringen, bedeutet für Westfalen Weser eine Chance, Kontakte mit potentiellen Auszubildenden zu knüpfen. Erste betriebliche Erfahrungen und die Auseinandersetzung mit technischen Themenstellungen schaffen Orientierung für einen Einstieg in ein technisches Berufsfeld. Westfalen Weser fördert daher seit vielen Jahren das SchuBS Projekt und lädt Schüler*innen am Freitagnachmittag oder am Samstag in ihre technische Ausbildungswerkstatt nach Paderborn ein. Dabei stehen vor allem energietechnische Fragestellungen im Vordergrund. Wir freuen uns immer über technisch interessierte junge Menschen, die in ihrer Freizeit unsere Angebote nutzen."
https://www.westfalenweser.com/

Ansprechpartner

PD Dr. Lydia Riepe

Fachkräftenachwuchs
Projektleitung SchuBS

Telefon: +49 5251 2055 - 912
Telefon: +49 172 234 1239

E-Mail