Erfahrungsaustausch Digitale Kundenschnittstelle


    Überall entlang der Wertschöpfungskette entstehen durch die Digitalisierung neue Möglichkeiten, um den Kontakt zwischen Anbietern und Kunden zu gestalten. Die Schnittstellen sind vielfältig: Von Chatbots, zu Messengern über Liefertracking-Services bis zum E-Mailverkehr. Die richtigen Schnittstellen für das eigene Unternehmen zu finden und wie diese ausgestaltet werden können, ist der Leitgedanke für unsere Treffen.


    Leitfrage für unseren ersten Erfahrungsaustausch:
    Welche digitalen Kundenschnittstellen gibt es, welche nutzen wir bereits mit welchem Erfolg und welche sind für unser Unternehmen zukünftig sinnvoll? Anschließend ergeben sich die Fragestellungen für weitere Treffen aus den individuellen Bedürfnissen der teilnehmenden Unternehmen.

    Zielsetzung:
    Unternehmen finden einen für sich geeigneten Umgang mit dem Thema digitaler Kundenkontakt.
     

    Wer

    • 10 - 12 produzierende und dienstleistende Unternehmen ab 10 Mitarbeitern (alle Branchen)
    • Geschäftsführung, Bereichsleitung, Personen mit Strategieaufgaben, Marketing, Vertrieb, etc.

    Wie oft und wo

    • 4-5 Treffen über einen Zeitraum von 18 Monaten, danach kann gemeinsam über eine Weiterführung entschieden werden
    • die Termine werden von der Gruppe festgelegt
    • ca. 3-4 Stunden Dauer pro Treffen
    • Ort: wechselnd, nach Absprache bei den teilnehmenden Unternehmen

    Kosten

    • Das kostenfreie Angebot ist Bestandteil des Projektes Digitale Kundenschnittstelle und wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.  

    Start

    • Die nächste Gruppe startet am
      Do, 15.10.2020 14.30 - 16.30 Uhr
      Online-Meeting.

    Durchführung, weitere Informationen und Anmeldung

    • InnoZent OWL e.V.
      Robin Kruse und Michael Kemkes
      E-Mail
      Tel. Büro Paderborn: +49 5251 87 94 695
       


    Themenspektrum
    Die genauen Themen werden von der Gruppe jeweils für die nächste Sitzung gemeinsam festgelegt.
     

    Mögliche Themen für den Austausch

    Kundenkontaktpunkte:

    • Veränderungen in der Kundenreise
    • Marketing
    • Vertrieb
    • Gemeinsame Produktentwicklung mit dem Kunden (z.B. per Digitaler Zwilling, AR/VR, …)
    • (Open) Innovation Prozesse
    • Produktverbesserungen durch Kundenfeedback
    • Service, Reklamation, Wartung
    • Bestellvorgänge
    • Vertragsgestaltung
    • Stammdatenpflege
    • Abrechnung, Bezahlsysteme
    • Beziehung von Zulieferern und Kunden: Warenmanagement des Kunden über Plattformen und Portale
    • Neue datenbasierte Geschäftsmodelle
    • Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens/Wie wird mein Unternehmen gefunden?: Outbound und Inbound Marketing
    • Absatz über Plattformen
    • Social Media Kanäle
    • ... 

    Technologien, um Kundenschnittstellen zu realisieren:

    • Marketingautomatisierung, Personalisierung und Predictive Marketing
    • Customer-Relationship-Management (CRM)
    • KI/Machinelearning/Deep Learning
    • Chatbots
    • Plattformen (Online Shops, ERP-Systeme, Supply-Management Plattforms etc.)
    • Einsatzmöglichkeiten von AR/VR
    • Social Media (z.B. Facebook, Instragramm, Xing, LinkedIn)
    • Digitale Bezahlsysteme
    • E-Mail
    • Instant Messenger (z.B. WhatsApp)
    • Newsletter
    • Tracking/ Kontrolle der Kunden-/Logistikprozesse (z.B. über QR-Codes, RFID-Chips)
    • Videomessenger (z.B. Skype, Microsoft Teams)
    • Webseiten

    Über das Projekt Digitale Kundenschnittstelle können Sie als Unternehmen von weiteren kostenfreien Angeboten profitieren:  

    • Durchführung von Pilotprojekten in Ihrem Unternehmen
    • Durchführung einer interdisziplinären Begutachtung und Entwicklung Ihrer Unternehmensideen
    • Teilnahme an Lernenden Netzwerken / Erfahrungsaustauschgruppen
    • Anbahnung und Vermittlung von Forschungskooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen
    • Teilnahme an Fachworkshops
    • Teilnahme an Fachveranstaltungen und -foren
    • Regionaler, überregionaler und internationaler Austausch mit weiteren Akteuren aus dem Themenfeld


    Ein gemeinsames Angebot von InnoZent OWL e.V., der Wirtschaftsförderung Dortmund und der Hochschule Hamm-Lippstadt; im Rahmen des Innovations- und Kompetenznetzwerk Digitale Kundenschnittstelle

     

     

    Das Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie vom Land NRW gefördert.