Stellenangebot(e)


Wir suchen zum 1. September 2021 eine(n)

Projektleiter(in) (m/w/d) im Bereich Zirkuläre Textilkreisläufe

für die Umsetzung eines Teilvorhabens im geplanten Verbundprojekt
„Etablierung textiler Prozesskreisläufe in Ostwestfalen-Lippe (OWL) vom Primär- bis zum Sekundärrohstoff“


Ziel dieses Projektes ist es, Konzepte für neue Verwertungswege im Kontext des novellierten Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) für Alttextilien unter Einbindung regionaler karitativer Einrichtungen zu entwickeln, die durch interkommunale Zusammenarbeit zu kreativen und kreislauffähigen Lösungen führen. Dadurch soll die im Restabfall entsorgte Textilmenge verringert und die Erfassung der gesammelten und sortierten Textilqualitäten für die stoffliche Verwertung verbessert werden. Die Einbindung von Public Relations-Kampagnen soll die Gesellschaft im Hinblick auf nachhaltigen und regionalen Konsum von Textilien sensibilisieren.
Re- und Upcyclingprozesse sowie neue zirkuläre Geschäftsmodelle werden erforscht, um eine (Wieder-)Verwertung durch regionale Unternehmen zu realisieren und in den strukturschwachen Regionen von OWL neue Märkte und neue Arbeitsplatzpotentiale zu erschließen.

Der InnoZent OWL e.V. ist ein Technologienetzwerk für nachhaltige Unternehmensentwicklung durch Forschung, Kooperation und Innovation. Seit mehr als 20 Jahren setzen wir erfolgreich öffentliche Förderprojekte um und begleiten damit unsere Mitglieder und Partner auf ihrem eigenen Entwicklungsweg.


Ihre Aufgaben

  • Sie gewinnen Unternehmen sowie Stakeholder aus der Textilwirtschaft für eine Teilnahme an den Projektaktivitäten.
  • Sie erarbeiten Workshopkonzepte für Unternehmen, u.a. in den Bereichen Ecodesign, Lebenszyklusanalyse und zirkuläre Geschäftsmodelle und organisieren und begleiten deren Durchführung.
  • Sie initiieren und moderieren Erfahrungsaustauschgruppen mit Unternehmen und Stakeholdern.
  • Sie unterstützen bei der Konzeption und Auswertung von Befragungen sowie bei der Ableitung von Empfehlungen und Maßnahmen und führen Experteninterviews.
  • Sie unterstützen bei der Entwicklung und Durchführung von Öffentlichkeitskampagnen und Beteiligungsformaten für Bürger:innen.
  • Sie eruieren, wie die Produktion von heimischen Textilfasern gefördert werden kann.
  • Sie sind für die inhaltliche und administrative Planung, Leitung und Umsetzung Ihres Teil-Projekts verantwortlich.
  • Sie überwachen die Projektfortschritte und das Budget und berichten regelmäßig an die Geschäftsführung und den Projektträger.
  • Sie unterstützen bei der Entwicklung und Beantragung von Projekten.


Ihr Profil

  • Sie arbeiten selbständig und mit hoher Eigenverantwortlichkeit und legen Wert auf Zuverlässigkeit und Gründlichkeit.
  • Sie haben ein abgeschlossenes Universitäts- oder Hochschulstudium in einer technischen, naturwissenschaftlichen oder betriebswirtschaftlichen Fachrichtung. Erfahrungen in der Textilwirtschaft sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.
  • Sie besitzen mehrjährige Berufserfahrung.
  • Sie haben breites Fachwissen und Interesse an hoher thematischer Vielfalt.
  • Sie können strukturiert Denken und haben die Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten.
  • Sie haben gute Kenntnisse in MS-Office und sind digital aufgeschlossen.
  • Sie haben ein sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen, Kommunikations- und Verhandlungsgeschick.
  • Sie sind teamfähig und belastbar und besitzen die Bereitschaft zur Weiterbildung sowie zu Dienstreisen.
  • Sehr wünschenswert sind Kenntnisse in der Durchführung von Förderprojekten.


Wir bieten Ihnen

  • Vielseitige branchenübergreifende Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik
  • Eine unbefristete Beschäftigung im Umfang von zunächst 40% (rund 16 Wochenstunden), die jedoch bei Bedarf mit der Mitarbeit in weiteren Technologie-Projekten aufgestockt werden kann
  • Eine flache Hierarchie mit Entscheidungskompetenz
  • Einen modernen Arbeitsplatz in einem zukunftsorientierten Umfeld, der Möglichkeit zum Homeoffice und flexiblen Arbeitszeiten


Interessenten (m/w/d) werden gebeten, ihre Bewerbung per E-MAIL oder ONLINE zu senden. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung stehen wir aufgeschlossen gegenüber. Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Ines Wolf gerne unter der Rufnummer 05251 2055 903 zur Verfügung.