Der Mensch und die Technik - Gelebte Sicherheit in einer digitalen Zukunft, Detmold

Mittwoch, 25. September 2019, 13:30 bis 18:30 Uhr

Weidmüller, CTC Customer & Technology Center, Klingenbergstraße 26, 32758 Detmold

Kostenfreie Verbundveranstaltung im Rahmen des 125-Jahr-Jubiläums des VDI-OWL e.V. Beirat Hochschulen / Technischer Nachwuchs mit Partnern. In Kooperation mit der IHK Lippe zu Detmold und IHK Ostwestfalen zu Bielefeld. Gastgeber: Unternehmen Weidmüller Interface GmbH & Co. KG., Detmold.

Mensch und Technik im digitalen Zusammenspiel
„Die digitale Transformation verändert die Logik, wie wir mit unseren Produkten Geld verdienen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler vom Lehrstuhl für Produktentstehung, Heinz Nixdorf Institut und Universität Paderborn. Sie übernimmt den Impulsvortrag der Verbundveranstaltung „Der Mensch und die Technik – Gelebte Sicherheit in einer digitalen Zukunft“ zum 125-jährigen Jubiläum des Vereins Deutscher Ingenieure, Bezirksverein Ostwestfalen-Lippe (VDI OWL) am Mittwoch, den 25. September 2019.

Ist unsere digitale Zukunft im Dienst der Menschheit? Inwiefern wirkt sich Künstliche Intelligenz (KI) auf Produktsicherheit aus? Muss es Gesetze für Roboter geben? Wie kann Arbeitssicherheit bei der Planung und Gestaltung menschlicher Arbeit noch besser verankert werden? Zu diesen Fragestellungen lädt der VDI OWL zusammen mit dem Gastgeber Weidmüller Gruppe ein, in Kooperation mit den Industrie- und Handelskammern IHK Lippe zu Detmold und IHK Ostwestfalen zu Bielefeld.

Im Vorfeld der Veranstaltung besteht für eine kleinere Gruppe die Möglichkeit einer gezielten Betriebsbegehung (bereits ausgebucht!). Das Vortragsprogramm beginnt um 14 Uhr. Mit ihrem interdisziplinären Thema rund um die Sicherheit in einer digitalisierten Arbeitswelt, in der Mensch und Roboter Seite an Seite arbeiten, ist die Verbundveranstaltung für Vertreterinnen und Vertreter von kleinen und mittelständischen Unternehmen, für Studierende und Hochschulangehörige und für ein sicherheitstechnisch orientiertes Publikum konzipiert. Expertinnen und Experten der Universitäten Bielefeld und Paderborn sowie der Deutschen MTM-Vereinigung und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sorgen für hochkarätige Beiträge. Neben praktischen Beispielen spielt auch das Themenfeld Akzeptanz und Motivation im Betrieb eine Rolle.

13:30 Uhr    Eintreffen zur Vortragsveranstaltung mit Erfrischung            
14:00 Uhr    Begrüßung und Grußworte
                    Dr. Timo Berger, Mitglied des Vorstandes, Weidmüller, Detmold
                    Dipl.-Ing. (FH) Thomas Terhorst, Bereichsleiter Regionen und Netzwerke, VDI Düsseldorf

                   Impulsvortrag: Unsere digitale Zukunft – ein Dienst für die Menschheit?
                   Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler
                   Lehrstuhl für Produktentstehung, Heinz Nixdorf Institut und Universität Paderborn

                   Künstliche Intelligenz (KI) und ihr Einfluss auf die Produktsicherheit
                   Dipl.-Ing. Marie Pendzich,
                   Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), Dortmund

15:30 Uhr   Pause, Kleiner Imbiss, Erfahrungsaustausch

                   Integrative Planung und Gestaltung menschlicher Arbeit
                   Dr. Ernst Krämer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen MTM-Vereinigung e.V., Hamburg
                   und ehemals Werk- und Spartenleiter, Miele &Cie.KG, Gütersloh

                   Brauchen Roboter Gesetze?  Sichere Mensch-Roboter-Kollaboration
                   Dr.-Ing. Sebastian Wrede, Geschäftsführer CoR-Lab, Universität Bielefeld
                   Tobias Stuke, M.Sc., Prozessingenieur Montagetechnik, Weidmüller, Detmold
                   Dipl.-Ing. Mark Edler, Leiter Global Environment, Health, Safety, Weidmüller, Detmold

                   SAFETY – Welche Bedeutung haben Sensibilisierung und Motivation?
                   Valdemaro Compagna, Beratung - Training - Coaching, Ahnatal
                   Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier, Beirat VDI OWL e.V., Bielefeld

                   Abschlussdiskussion

18:00 Uhr   Ausklang, Netzwerken                            
                   Kleiner Imbiss mit ‚Schlürschluck‘ auf der Dachterrasse des CTC    

Programm als pdf

Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist bei der Betriebsbegehung (bereits ausgebucht!) und bei der Vortragsveranstaltung begrenzt.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Sie erhalten dann eine entsprechende Nachricht. Bitte geben Sie in der Anmeldung auch an, ob Sie sich für die Betriebsführung und den Ausklang der Veranstaltung anmelden möchten.

Anmeldung bitte bis 16.09.2019.

Organisator: Ostwestfalen-Lippe Bezirksverein e.V.; Arbeitskreise: AK Produktion und Logistik