3D-Drucke als digitales Gemeinschaftsprojekt entwerfen. Projekt DigiKAM entwickelt Plattform für additive Fertigung

Die entwickelte Kollaborationsplattform hilft  insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen innovative 3D-Technologie zu nutzen und somit ihre Abhängigkeit von Zulieferern zu verringern.

Quelle und vollständige Mitteilung: https://www.iem.fraunhofer.de/de/newsroom/presse-und-news/3d-drucke-digitales-gemeinschaftsprojekt.html

InnoZent OWL Mitglied Fraunhofer IEM ist Mitglied des DigiKAM-Konsortiums.

Weiter Informationen finden Sie hier https://digikam.info/

Auf der DigiKAM-Plattform entwickeln Experten und Anwender gemeinsam 3D-gedruckte Bauteile. Foto: Fraunhofer IEM